e-learning in der Psychologie
marker  Home
marker  Suche
marker  Kategorien
marker  Links


28.01.14

Geißler, S., Universität Bonn, Abteilung für Klinische Psychologie und Psychotherapie, E-Mail: 5sageis@uni-bonn.de

In dieser Studie der Universität Bonn werden Zusammenhänge zwischen Schlaf, Stress und Achtsamkeit erforscht. Dabei werden die Teilnehmer u.a. gebeten Fragen zu ihren Schlafgewohnheiten, zu allgemeinen Verhaltensweisen und zu bestimmten Situationen zu beantworten sowie verschiedene Aussagen z.B. zur Wahrnehmung von Veränderungen im eigenen Körper zu beurteilen.
Am Ende der Studie erhält jeder Teilnehmer eine individuelle Rückmeldung über seinen Schlaf sowie Informationen zum Thema Achtsamkeit. Außerdem besteht, sofern eine Schlafstörungen vorliegen sollte, die Möglichkeit, im Anschluss an einem onlinebasierten Selbsthilfeprogramm zur Behandlung von stressbedingten Ein- und Durchschlafstörungen teilzunehmen.

Bearbeitungszeit: ca. 15-20 Minuten.

Erstellt am 28.01.14 - Kategorie: abgeschlossen


28.01.14

Tigges, D., Universität Trier, Abteilung für Entwicklungspsychologie, E-Mail: s1datigg@uni-trier.de

Im Rahmen seiner Masterarbeit an der Universität Trier sucht David Tigges nach interessierten, weiblichen Personen, die an seiner Online-Untersuchung teilnehmen möchten. Dabei wird den Teilnehmerinnen für 30 Sekunden ein Portraitfoto eines Mannes gezeigt. Anschließend gilt es mehrere Fragen zu diesem Bild zu beantworten sowie verschiedene Aussagen über den Mann zu beurteilen. Zum Schluss folgen noch ein paar Fragen zu persönlichen Einstellungen sowie Fragen zu demographischen Angaben.

Bearbeitungszeit: ca. 5 Minuten.

Erstellt am 28.01.14 - Kategorie: abgeschlossen


16.01.14

Marxer, H. & Wagner, L., Universität Zürich, Lehrstuhl für Persönlichkeitspsychologie und Diagnostik, E-Mail: hildegard.marxerschweiter@uzh.ch

In dieser Studie der Universität Zürich wird untersucht, inwiefern bei Erwachsenen Unterschiede in der Ausprägung einzelner Persönlichkeitsmerkmale (z.B. Kreativität, Ausdauer, Humor, Sinn für das Schöne, Sensitivität) und subjektives Wohlbefinden zusammenhängen.
Alle Personen ab 18 Jahren sind eingeladen, anhand mehrerer Fragebögen ihre Einschätzungen zu verschiedenen Persönlichkeitsmerkmalen und zum eigenen Wohlbefinden abzugeben.
Nach Abschluss der Studie erhalten die Teilnehmenden auf Wunsch eine persönliche Rückmeldung zu ihren Charakterstärken und zu ihrem Humorstil.

Bearbeitungszeit: ca. 90 Minuten (Pausen sind jederzeit möglich).

Erstellt am 16.01.14 - Kategorie: abgeschlossen


15.01.14

Westphal, S. & Hendriks, F., Westfälische Wilhelms-Universität Münster, E-Mail: sarah.westphal@uni-muenster.de

Die HPV-Impfung, die jungen Mädchen zur Vorbeugung von Gebärmutterhalskrebs empfohlen wird, ist seit vielen Jahren ein stark umstrittenes Thema. Auch im Internet gibt es viele verschiedene Informationen und Angebote zu diesem Thema. Ziel dieser Studie ist es, herauszufinden, was Mütter und Väter zu diesen Angeboten und Informationen meinen und wie sie mit den Gesundheitsinformationen aus dem Internet umgehen. Dabei interessieren sich die Forscher auch allgemein um die Meinungen zu dem Wissen im Fachgebiet Medizin.
Teilnehmen können alle Mütter und Väter, aber auch kinderlose Personen.
Am Ende der Studie werden unter allen Teilnehmern 15 Amazon-Gutscheine im Wert von je 15,00 € verlost.

Bearbeitungszeit: ca. 20 Minuten.

Erstellt am 15.01.14 - Kategorie: abgeschlossen


04.01.14

Schrenk, C., Universität Würzburg, Mensch-Computer-Medien, E-Mail: clara.schrenk@stud-mail.uni-wuerzburg.de

Im Rahmen ihrer Bachelorarbeit untersucht Clara Schrenk Persönlichkeitseigenschaften und Präferenzen für bestimmte Bewerbungsverfahren.
Hierzu werden den Teilnehmern zunächst drei verschiedene Bewerbungsformen (die postalische Bewerbung, die Bewerbung per E-Mail und die Bewerbung per Onlineformular) vorgestellt. Dann werden die Teilnehemer gebeten ihre bisherigen Erfahrungen mit den jeweiligen Verfahren mitzuteilen und Aussagen, über ihre Präferenzen zu treffen. Zuletzt beantworten die Teilnehemer einen Fragebogen zu ihrer Persönlichkeit.

Bearbeitungszeit: ca. 5 Minuten.

Erstellt am 04.01.14 - Kategorie: abgeschlossen


04.01.14

Fischer, F., Universität Osnabrück, Institut für Psychologie, E-Mail: Freyja.Fischer@uni-osnabrueck.de

Wie hängen bestimmte soziale Normen und Verhaltensweisen mit der Kultur in Deutschland zusammen und welche Rolle spielen dabei die Gefühle einer Person? Dieser Frage geht die Studie der Universität Osnabrück nach.
Gegliedert ist die Untersuchung in mehrere Teile: Zuerst werden die Teilnehmer gebeten sich gegenüber Aussagen zu sozialen Normen in Deutschland zu positionieren. Im darauffolgenden Teil sollen die Teilnehmer ihr eigenes Verhalten in bestimmten Situationen einschätzen. Dann folgt ein Fragebogen über die tatsächliche Häufigkeit verschiedener Gefühle, die innerhalb einer typischen Woche durchlebt werden und zuletzt ein Fragebogen darüber, welche Gefühlshäufigkeit sich der Teilnehmer idealerweise für eine typische Woche wünschen würde.

Bearbeitungszeit: ca. 20 Minuten.

Erstellt am 04.01.14 - Kategorie: abgeschlossen


04.01.14

Kirsch, F., Universität Potsdam, E-Mail: fakirsch@uni-potsdam.de

Im Rahmen seiner Masterarbeit führt Fabian Kirsch eine Pilotstudie zum Thema "Beziehungen, Präferenzen und Soziale Wahrnehmung" durch. Hier werden zunächst ein paar Vorlieben der Teilnehmer abgefragt. Dann werden den Teilnehmern jeweils für kurze Zeit zwei Photos von Personen gezeigt, die im Anschluss in Bezug auf verschiedene Chrakteristika eingeschätzt werden sollen. Abschließend folgen ein paar Fragen zur Bearbeitung der bisher beantworteten Fragen und zum Aufbau der Studie im Allgemeinen.
Am Ende der Untersuchung hat jeder Teilnehmer die Möglichkeit, einen von 35 Amazon-Gutscheinen im Wert von jeweils 10,00 € zu gewinnen.

Bearbeitungszeit: ca. 15 Minuten.

Erstellt am 04.01.14 - Kategorie: abgeschlossen


04.01.14

Maltese, S., Universität Koblenz-Landau, Fachbereich 8: Psychologie, E-Mail: maltese@uni-landau.de

Thema dieser Studie ist die Art und Weise, wie wir uns selbst in bestimmten Situationen wahrnehmen und wie wir andere in einer ähnlichen Situation wahrnehmen. Dabei geht es insbesondere um ungerechte Situationen. Außerdem wird untersucht, wie Menschen Investitionsentscheidungen treffen.
Dazu beantworten die Teilnehmer zunächst verschiedene Fragebögen und schlüpfen dann in die Rolle von zwei Personen A und B, die miteinander Investitionen betreiben und ihr Grundguthaben durch geschicktes Investieren verdoppeln können.
Am Ende der Untersuchung können alle Teilnehmer an einer Verlosung von Geldbeträgen und eines iPods teilnehmen.

Bearbeitungszeit: ca. 30 Minuten.

Erstellt am 04.01.14 - Kategorie: abgeschlossen


02.01.14

Sassenrath, C. & Pfattheicher, S., Universität Ulm, Abteilung Sozialpsychologie, E-Mail: stefan.pfattheicher@uni-ulm.de

Wie wir Menschen beurteilen und ob wir Personen vertrauen, oder nicht hängt von vielen verschiedenen Faktoren ab.
In dieser Studie lernen die Teilnehmer eine fiktive Person kennen, dessen Beschreibung sie sich kurz anhand einer bestimmten Situation durchlesen. Im Anschluss werden die Teilnehemr gebeten sich in die Lage der beschriebenen Person zu versetzen und verschiedene Aussagen zu treffen. Zuletzt folgen ein paar Fragen zu persönlichen Einstellungen.
Am Ende der Studie hat jeder Teilnehmer die Möglichkeit über die Ergebnisse der Untersuchung informiert zu werden.

Bearbeitungszeit: ca. 5 Minuten.

Erstellt am 02.01.14 - Kategorie: abgeschlossen


02.01.14

Vetter, M., Universität Heidelberg, Centrum für Soziale Investitionen und Innovationen, E-Mail: max.vetter@csi.uni-heidelberg.de

Das Thema Organspende ist für viele Menschen sehr wichtig und jede Person hat die Möglichkeit einen Organspendeausweis auszufüllen und mit sich zu tragen. In dieser Studie geht es um den persönlichen Umgang mit dem Thema Organspende. Voriwssen wird dabei nicht benötigt, da die Teilnehmer zunächst kurz über das Thema informiert werden. Anschließend werden ihnen Fragen zu ihrer persönlichen Einstellung gegenüber Organspenden gestellt.
Am Ende der Studie hat jeder Teilnehmer die Möglichkeit weitere Informationen zum Thema Organspende zu erhalten und kann sich einen Organspendeausweis herunterladen.

Bearbeitungszeit: ca. 10 Minuten.

Erstellt am 02.01.14 - Kategorie: abgeschlossen


02.01.14

Philipp, D., Pregizer, R. & Kraus, E., Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, Institut für Psychologie, E-Mail: mentalimagery@gmx.de

Wir Menschen können sowohl wörtliche Gedanken, als auch bildhafte Gedanken haben. So können wir, beispielsweise wenn wir uns vorstellen, was wir heute schon alles gemacht haben, vor unserem inneren Auge einen kleinen Film "sehen". Diese inneren Bilder können jeden der fünf Sinne beinhalten. Die Bilder können klar oder undeutlich sein, reale Erinnerungen beinhalten, aber auch ganz unrealistisch und ein Fantasiebild sein. Einige innere Bilder können als angenehm, andere auch als unangenehm, erlebt werden. Sie können gewollt oder spontan wie aus dem Nichts auftauchen. Diese Studie beschäftigt sich mit solchen Bildern und den Situationen, in denen diese Bilder erscheinen.
Dazu werden den Teilnehmern zunächst eine Reihe von Fragen zu ihren inneren Vorstellungsbildern gestellt. Anschließend folgen Fragen zu persönlichen Eigenschaften.
Am Ende der Studie werden zwischen allen Teilnehmern u.a. zwei Amazon-Gutscheine verlost.

Bearbeitungszeit: ca. 30 Minuten.

Erstellt am 02.01.14 - Kategorie: abgeschlossen


02.01.14

P.L., Alpen-Adria-Universität Klagenfurt, E-Mail: Lisa_p@live.at

In dieser Studie werden externale sowie personale Ressourcen von Veganern im Vergleich zu Vegetariern und Omnivoren ("Allesesser") genauer untersucht. Hierzu werden die Teilnehmer gebeten zwei Fragebögen auszufüllen: einen Fragebogen zu ihrer Selbstwirksamkeit und einen Fragebogen zu empfundener sozialen Unterstützung.
Am Ende der Studie hat jeder Teilnehmer die Möglichkeit einen Gutschein im Wert von 20,00 € zu gewinnen.

Bearbeitungszeit: ca. 5-10 Minuten.

Erstellt am 02.01.14 - Kategorie: abgeschlossen




marker  Funktionen
marker  Archiv
marker  Syndication
Datenschutzhinweis | Impressum | Kontakt | © ZPID