e-learning in der Psychologie
marker  Home
marker  Suche
marker  Kategorien
marker  Links


20.03.14

Thöring, T. & Moritz, S., Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie, Arbeitsgruppe Klinische Neuropsychologie, E-Mail: t.thoering@uke.de

Diese Studie ist eine Weiterführung des Projekts für die Verbesserung bestehender Therapieangebote für Personen mit psychischen Erkrankungen. Dabei handelt es sich um die Überprüfung einer Selbsthilfemaßnahme, die sog. Denkverzerrungen wie voreiliges Schlussfolgern abschwächen soll. Dazu erhalten Teilnehmer die Möglichkeit Übungen des online-Programms "mybraintraining", das auf spielerische Art und Weise Fähigkeiten wie Gedächtnis und Aufmerksamkeit trainiert, sechs Wochen lang täglich durchzuführen. Nach sechs Wochen werden die Teilnehmer gebeten einen Abschlussfragebogen auszufüllen.
Teilnehmen dürfen Personen, die:
1. von Seiten eines Arztes oder Psychotherapeuten die Diagnose einer der folgenden psychischen Erkrankungen gestellt bekommen haben: Psychose/Schizophrenie oder Schizoaffektive Störung,
2. zwischen 18 und 65 Jahre alt sind,
3. sich bereit erklären, eine Studien-E-Mail-Adresse zu hinterlassen.
Am Ende der Studie erhalten alle Teilnehmer einen einjährigen kostenlosen Zugang zu dem ansonsten kommerziellen online-Programm mybraintraining sowie ein Manual mit zahlreichen Entspannungsübungen.

Bearbeitungszeit: Möglichkeit tägliche Übungen mit mybraintraining 6 Wochen lang durchzuführen.

Erstellt am 20.03.14 - Kategorie: abgeschlossen


12.03.14

Roessel, J., Universität Mannheim, Abteilung für Sozialpsychologie, E-Mail: jaroesse@mail.uni-mannheim.de

Diese kurze Studie der Universität Mannheim dient als Vortest für ein größeres Projekt. Teilnehmer werden gebeten einzuschätzen inwieweit verschiedene Wörter mit einem bestimmten Oberbegriff assoziiert werden können. Anschließend folgen demographische Angaben.
Am Ende der Studie wird unter allen Teilnehmern 2x das Buch zu "Forschung erleben" der Universität Mannheim (im Wert von je 19,95 €, siehe http://www.forschung-erleben.uni-mannheim.de/?q=wusstensie/buch ) und 4 Amazon-Gutscheine im Wert von je 5,00 € verlost.

Bearbeitungszeit: ca. 5 Minuten.

Erstellt am 12.03.14 - Kategorie: abgeschlossen


11.03.14

Berwian, I. & Grosse Holtforth, M., Universität Zürich, Lehrstuhl für Klinische Psychologie mit Forschungsschwerpunkt Psychotherapie affektiver Störungen, Email: onlinestudie.uzh@gmail.com

Im Rahmen ihrer Masterabeit untersucht Isabel Berwian Faktoren, die den Einfluss von Kindheitstraumata auf Depression beeinflussen und erklären können.
Im Verlauf der Studie werden die Teilnehmer gebeten, Angaben zu ihrem momentanen Wohlbefinden, zu Erlebnissen in ihrer Kindheit, sowie zu charakteristischen Einstellungen zu machen. Zudem werden sie gebeten an einem kurzen Sprachexperiment teilzunehmen. Durch die Teilnahme an der Studie wird zu einem besseren Verständnis über den Zusammenhang von negativen frühkindlichen Erfahrungen und Depression beigetragen. Diese Forschung ist wichtig, um die Prävention von depressiven Erkrankungen zu erhöhen und die Behandlungsmethoden für diese Erkrankungen zu verbessern.
Am Ende der Studie werden unter allen Teilnehmern drei 50-Franken-Gutscheine bei Amazon verlost.

Bearbeitungszeit: ca. 30 Minuten.

Erstellt am 11.03.14 - Kategorie: abgeschlossen




marker  Funktionen
marker  Archiv
marker  Syndication
Datenschutzhinweis | Impressum | Kontakt | © ZPID