e-learning in der Psychologie
marker  Home
marker  Suche
marker  Kategorien
marker  Links


23.05.14

Grant, P., Justus-Liebig-Universität Giessen, Abteilung für Differentielle Psychologie & Persönlichkeitsforschung, E-Mail: diff-gi@psychol.uni-giessen.de

Unser Sexualverhalten hängt von mehreren Faktoren ab und unterscheidet sich oft sehr stark von einer Person zur anderen. Auch hat Sex nicht immer für alle Menschen die gleiche Bedeutung oder den gleichen Stellenwert. Um diese Unterschiede zu erforschen, hat die Abteilung für Differentielle Psychologie & Persönlichkeitsforschung der Justus-Liebig-Universität Giessen diesen Fragebogen entwickelt.
Dabei werden zunächst allgemeine Einstellungen zum Thema Sex, im weitesten Sinne, abgefragt. Anschließend folgt ein Fragebogen bei dem es um sexuelle Präferenzen geht. Hier ist von Interesse, ob und mit welchen sexuellen Praktiken Erfahrungen gesammelt wurden. Dabei werden drei verschiedene Erfahrungs-Ebenen unterschieden: Eine Fantasie-Ebene, eine Masturbationsfantasie-Ebene und die Realitäts-Ebene. Zuletzt folgen die demographischen Angaben.

Bearbeitungszeit: ca. 20 Minuten.

Erstellt am 23.05.14 - Kategorie: abgeschlossen


21.05.14

Rössel, J., Universität Mannheim, Lehrstuhl für Sozialpsychologie, E-Mail: jaroesse@mail.uni-mannheim.de

Wie gut können Sie erkennen, ob ein Wort tatsächlich ein deutsches Wort ist, oder nicht? In dieser kurzen Studie der Universität Mannheim ist Schnelligkeit gefragt!
Dazu sollen die Teilnehmer zunächst ein Kreuz auf dem Bildschirm fixieren und bekommen anschließend zwei Wörter zu sehen. Das erste Wort ist immer zu ignorieren. Nur für das zweite Wort soll so schnell, wie möglich, entschieden werden, ob es sich um ein deutsches Wort handelt, oder nicht. Um besonders schnell reagieren zu können, empfiehlt es sich, die Finger während des ganzen Experimentes auf der Tastatur zu lassen.
Am Ende der Studie hat jeder Teilnehmer die Möglichkeit an der Verlosung von 2x dem Buch "Forschung erleben" der Universität Mannheim (im Handel: 19,95 €) sowie von 6x Amazon Gutscheinen im Wert von je 5,00 € teilzunehmen.

Bearbeitungszeit: ca. 5 Minuten.

Erstellt am 21.05.14 - Kategorie: abgeschlossen


14.05.14

Rössel, J., Universität Mannheim, Lehrstuhl für Sozialpsychologie, E-Mail: jaroesse@mail.uni-mannheim.de

Als Teil eines größeren Projektes ruft das Forscherteam um Janine Rössel der Universität Mannheim zur Teilnahme an einer kurzen Studie zur Personenwahrnehmung auf. Dabei werden den Teilnehmern 10 Gesichter präsentiert. Es geht darum, den spontanen ersten Eindruck bei der Betrachtung der Gesichter zu benennen. Was für Gefühle drückt die Person auf dem Bild aus und für wie vertrauenswürdig wird die Person gehalten?
Am Ende der Studie werden unter allen Teilnehmern 2 Amazon-Gutscheine im Wert von je 10,00 € + 4 Amazon-Gutscheine im Wert von je 5,00 € verlost.

Bearbeitungszeit: ca. 5 Minuten.

Erstellt am 14.05.14 - Kategorie: abgeschlossen


14.05.14

Benecke, C. & Eschstruth, R., Universität Kassel, Institut für Psychologie, E-Mail: benecke@uni-kassel.de

Diese bundesweite Umfrage zur Klinischen Lehre im Psychologiestudium richtet sich an Masterstudierende, insbesondere an diejenigen, die kurz vor ihrem Abschluss stehen. Gerne können aber auch Personen teilnehmen, die ihr Studium vor Kurzem beendet haben.
Ziel der Studie ist es, ein besseres Bild über das im Studium vermittelte Wissen im Bereich Klinische Psychologie und Psychotherapie zu erhalten, um somit einschätzen zu können, wie viel für die geplante Reform der Psychotherapie-Ausbildung an der Lehre verändert werden müsste. Wo gibt es eventuell Lücken im Lehrangebot und wie könnte man diese verbessern?

Bearbeitungszeit: ca. 10-15 Minuten.

Erstellt am 14.05.14 - Kategorie: abgeschlossen


14.05.14

Klien, M. & König, D., Universität Wien, Fakultät für Psychologie, E-Mail: zwang.klinpsy@univie.ac.at

Bei Zwangsstörungen drängen sich Handlungen und Gedanken auf, die den betroffenen Personen meist sehr unangenehm sind und oftmals den Alltag erschweren. In dieser Studie geht es darum herauszufinden, wie Personen, denen sich häufiger Zwangsgedanken oder -handlungen aufdrängen, sowohl mit positiven, als auch negativen Gefühlen im alltäglichen Leben umgehen. Was sind ihre Empfindungen in diesen Situationen, was denken und tun sie? Führen diese Personen bestimmte Verhaltensweisen aus, um die zwanghaften Gedanken und Handlungen zu kontrollieren?

Bearbeitungszeit: ca. 25 Minuten.

Erstellt am 14.05.14 - Kategorie: abgeschlossen


14.05.14

Schweitzer-Rothers, J., Aguilar-Raab, C., Steffens-Guerra, I. & das EVOS-Team.
Institut für Medizinische Psychologie, Zentrum für Psychosoziale Medizin, Universitätsklinikum Heidelberg, E-Mail: validierungevose@gmail.com

Die Forschergruppe von Jochen Schweitzer sucht dringend Psychologische Psychotherapeuten bzw. Berater als Studienteilnehmer im Rahmen der Studie: *Validierung des EVOS - Fragebogens (Evaluation von sozialen Systemen)*, die in Kooperation mit dem Institut für Medizinische Psychologie und dem psychologischen Institut der Universität Heidelberg durchgeführt wird.
Mit Ihrer Teilnahme leisten Sie einen bedeutsamen Beitrag für ein wissenschaftliches Forschungsprojekt zur Überprüfung der Wirksamkeit systemischer Interventionen bei Mehrpersonensettings (Partnerschaften, Familien etc.).
Sie erhalten die Gelegenheit, unseren Fragebogen kostenfrei für sich und Ihre Therapien/ Beratungen als Rückmeldungs- und Monitoring-Instrument zu nutzen – auf Wunsch auch über die Studienteilnahme hinaus.
Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit, an einer Verlosung von insgesamt drei Amazon-Gutscheinen im Wert von je 70 Euro teilzunehmen.
Unter folgenden Links finden Sie detaillierte Informationen sowie den Link für Sie und Ihre Klienten:
Für Therapeut/innen: https://www.facebook.com/notes/evaluation-von-sozialen-systemen/informationsschrift-f%C3%BCr-teilnehmende-beratertherapeuten/574014709379223
Für Klient/innen: https://www.facebook.com/notes/evaluation-von-sozialen-systemen/informationsschrift-f%C3%BCr-teilnehmende-klienten/574013746045986

Bearbeitungszeit: 10-15 Minuten

Erstellt am 14.05.14 - Kategorie: abgeschlossen


07.05.14

Leichner, N., Leibniz-Zentrum für Psychologische Information und Dokumentation (ZPID), E-Mail: blink@zpid.de

Das ZPID sucht fortgeschrittene Psychologiestudierende (Hauptfach) im Bachelor-Studiengang (min. 4. Semester) oder Studierende im Masterstudiengang, die an einem Informationskompetenztraining und der dazugehörigen Evaluationsstudie teilnehmen möchten. In dem Training wird vermittelt, wie erfolgreich nach Literatur zu einem selbst gewählten Thema recherchiert werden kann. Idealerweise bearbeiten die Teilnehmer daher gerade eine größere Arbeit im Rahmen ihres Psychologiestudiums (Abschlussarbeit, Hausarbeit).
Teilnahmevorraussetzung ist außerdem, dass noch nicht an einem vom ZPID im Sommer 2013 durchgeführten Informationskompetenztraining teilgenommen wurde.
Für die Teilnahme an der Studie erhält jeder Studierende ein Honorar von maximal 50,00 €.

Bearbeitungszeit: Training über 1 Woche mit 2 Datenerhebungen vor Ort, Online-Modulen und 1 Präsenzseminar.

Erstellt am 07.05.14 - Kategorie: abgeschlossen


06.05.14

Sassenrath, C., Universität Ulm, Abteilung Sozialpsychologie, E-Mail: claudia.sassenrath@uni-ulm.de

Um unterschiedliche Materialien für einen Text über ein medizinisches Thema auf Verständlichkeit vorzutesten, sucht die Abteilung Sozialpsychologie interessierte Personen, die sich bereit erklären, an ihrer Online-Untersuchung teilzunehmen.
Zunächst werden einige Fragen zum allgemeinen Befinden gestellt. Anschließend werden die Teilnehmer gebeten sich einen medizinischen Text durchzulesen und dann spontan Fragen zu diesem zu beantworten.
Am Ende der Studie hat jeder Teilnehmer die Möglichkeit an einer Verlosung von 12 Amazon Gutscheinen à 10,00 € teilzunehmen sowie weitere Informationen über die Studie und die Ergebnisse zu erhalten.

Bearbeitungszeit: ca. 5 Minuten.

Erstellt am 06.05.14 - Kategorie: abgeschlossen


04.05.14

Briel, J., Universität Trier, Fachbereich I Psychologie, Abteilung für Klinische Psychologie, Gesundheitspsychologie und Prävention, E-Mail: Judith-Briel@web.de

Im Rahmen ihrer Masterarbeit untersucht Judith Briel der Universität Trier, was Menschen dazu motiviert Sport zu treiben und ab wann Sport nicht mehr gesund ist. Die Grenze zwischen den positiven und negativen Auswirkungen von Sport kann sehr fließend sein und in der Literatur wird immer wieder darauf hingewiesen, dass eine übertriebene Beschäftigung mit dem eigenen Körper eventuell zur Entstehung einer Essstörung beitragen kann.
Um diese Thematik genauer zu erforschen, sucht Judith Briel Frauen, die Kurse in Fitnessstudios besuchen (z.B. Yoga, Zumba, Spinning usw.) und sich bereit erklären an diesem online-Fragebogen teilzunehmen.
Dabei werden zunächst allgemeine Fragen über die sportliche Aktivität gestellt. Anschließend folgen Fragen in Bezug auf das Essverhalten, die eigene Körperwahrnehmung und bestimmte Verhaltensweisen.

Bearbeitungszeit: ca. 10-15 Minuten.

Erstellt am 04.05.14 - Kategorie: abgeschlossen


04.05.14

Burger, A., Universität Mannheim, Lehrstuhl für Mikrosoziologie und Sozialpsychologie, E-Mail: aburger@mail.uni-mannheim.de

Jeder Mensch hat eine eigene Art und Weise sich auszudrücken. Dementsprechend ist der Gebrauch der Sprache von einem Individuum zum anderen relativ unterschiedlich. So kann eine Person X eine Situation ganz anders beschreiben, als eine Person Y. Ziel dieser Studie, der Universität Mannheim, ist es die Unterschiede in der Verwendung der Sprache zu erforschen. Dabei werden die Teilnehmer gebeten sich spontan für eine von zwei alternativen Beschreibungen verschiedener Verhaltensweisen zu entscheiden. Danach folgen ein paar abschließende Fragen zum aktuellen Befinden und zur Studie im allgemeinen.
Am Ende der Untersuchung hat jeder Teilnehmer die Möglichkeit einen von 5 Geldpreisen in Höhe von je 20,00 € zu gewinnen.

Bearbeitungszeit: ca. 8-12 Minuten.

Erstellt am 04.05.14 - Kategorie: abgeschlossen




marker  Funktionen
marker  Archiv
marker  Syndication
Datenschutzhinweis | Impressum | Kontakt | © ZPID