e-learning in der Psychologie
marker  Home
marker  Suche
marker  Kategorien
marker  Links


28.04.16

Laura Wilson und Anja Stertz, RWTH Aachen, Lehrstuhl für Personal- und Organisationspsychologie, E-Mail: laura.wilson@rwth-aachen.de

Im Rahmen einer aktuellen Studie des Lehrstuhls für Personal- und Organisationspsychologie an der RWTH Aachen werden individuelle Einstellungen zu den Themen "Männlichkeit" und Vaterschaft" untersucht. Nach einigen soziodemographischen Angaben und Fragen zur Elternzeit werden den Teilnehmern hierbei eine Reihe von Aussagen präsentiert (u. a. zur Bedeutung von Männlichkeit, zu Aufgaben von Vätern und zur Stellung der Frau in Beruf und Privatleben), welche danach bewertet werden sollen inwieweit ihnen zugestimmt wird. Zusätzlich wird nach dem bevorzugten Arbeitszeitmodell gefragt. Interessenten können am Ende der Befragung eine Zusammenfassung der Studienergebnisse anfordern.

Bearbeitungszeit: ca. 15 Minuten.

Erstellt am 28.04.16 - Kategorie: abgeschlossen


28.04.16

Mario Messer, Department Psychologie, Universität zu Köln, E-Mail:
mario.messer@uni-koeln.de

Wie erklären sich Menschen unterschiedliche historische Ereignisse? Zu dieser Frage führen wir im Rahmen einer Forschungsreihe an der Uni Köln eine Befragung durch. Unter allen Teilnehmern werden fünf Amazon-Gutscheine im Wert von jeweils 20 EUR verlost.

Bearbeitungszeit: ca. 10-15 Minuten

Erstellt am 28.04.16 - Kategorie: abgeschlossen


27.04.16

Iris Koch (M.Sc.), Otto-Friedrich-Universität Bamberg, Professur für Arbeits- und Organisationspsychologie, E-Mail: iris-katharina.koch@uni-bamberg.de

Wer Karriere machen will, profitiert von einem gut ausgebauten und weitreichenden Netzwerk an Kontakten – und auch im persönlichen Kontext gewinnt es zu nehmend an Bedeutung, informelle Beziehungen aufzubauen und aufrecht zu erhalten. Unter dem Begriff Networking versteht man daher eine Strategie, die es erleichtert, berufliche und individuelle Ziele zu erreichen. Doch welchen konkreten Einfluss üben das berufliche Engagement, persönliche Einstellungen und verschiedene weitere Kontextfaktoren auf das Networking-Verhalten aus? In einer Online-Studie widmen wir uns dieser Fragestellung. Dafür suchen wir nach berufstätigen und studierenden Teilnehmenden aller Tätigkeitsfelder.

Die Studie besteht aus einem Fragebogen, der online ausgefüllt werden kann. Die Daten werden streng vertraulich behandelt, anonymisiert ausgewertet und nur zu Forschungszwecken verwendet. Auf Wunsch erhalten alle Teilnehmenden nach Abschluss der Studie eine ausführliche Rückmeldung über die Endergebnisse der Studie und können an einer Verlosung für einen Ratgeber zum Thema Networking teilnehmen.

Bearbeitungszeit: ca. 20 bis 30 Minuten

Erstellt am 27.04.16 - Kategorie: abgeschlossen


26.04.16

Thanh Thu Ly, Universität Luxembourg, E-Mail: Thanh.ly.002@student.uni.lu

Im Rahmen einer Masterarbeit an der Universität Luxembourg wird aktuell eine Onlinestudie zu Geschlechterrollen durchgeführt. Nach einigen soziodemographischen Angaben bekommen die Teilnehmer hierbei eine Liste von Charaktereigenschaften und Aussagen zur Persönlichkeit, bei denen sie jeweils angeben sollen, inwieweit diese auf sie selbst zutreffen. Danach werden die Teilnehmer zu ihrer Idealvorstellung von einem Mann bzw. einer Frau befragt. Zuletzt sollen einige Aussagen bezüglich homosexuellen Personen danach beurteilt werden inwieweit ihnen zugestimmt wird. Als Dankeschön für die Teilnahme werden unter allen Teilnehmern drei Amazon oder iTunes Gutscheine im Wert von einmal 50 Euro und zweimal 25 Euro verlost. Die Studie kann auf Deutsch oder Englisch durchgeführt werden.

Bearbeitungszeit: ca. 10 Minuten.

Erstellt am 26.04.16 - Kategorie: abgeschlossen


26.04.16

Universität Salzburg, Labor für Klinische Stress- und Emotionsforschung, E-Mail: lara.schultheis@stud.sbg.ac.at

Am Labor für Klinische Stress- und Emotionsforschung der Universität Salzburg wird aktuell eine Online-Umfrage zum Thema "Emotionen und Essverhalten" durchgeführt. Nach einigen soziodemographischen Angaben werden die Teilnehmer hierbei gebeten, eine Reihe von Fragen zum persönlichen Essverhalten in verschiedenen Situationen, Kontrollverhalten und dem eigenen Wohlbefinden zu beantworten. Als Dankeschön werden unter allen Teilnehmenden 3 mal 50€ verlost.

Bearbeitungsdauer: ca. 8-10 Minuten.

Erstellt am 26.04.16 - Kategorie: abgeschlossen


20.04.16

Jelena Nicke, Pädagogische Hochschule Freiburg, Institut für Beratung und Klinische Psychologie, E-Mail: jelena.nicke@stud.ph-freiburg.de

An der Pädagogischen Hochschule Freiburg wird im Rahmen einer Masterarbeit eine Online-Studie mit dem Titel "Akademische Selbstkonzepte Studierender mit und ohne ADHS" durchgeführt. Ziel der Studie ist die Entwicklung eines besseren Verständnisses der Studiensituation junger Erwachsener mit ADHS sowie die Verbesserung hier verorteter universitärer Unterstützungsangebote. Den Teilnehmern werden hierbei Fragen zur eigenen Person, zu Einstellungen gegenüber der persönlichen studienbezogenen Leistungsfähigkeit sowie, bei Vorliegen einer ADHS, Fragen zur Diagnose und diesbezüglichen universitären Hilfestellungen gestellt. Als Dankeschön wird unter allen Teilnehmenden ein Amazon-Gutschein im Wert von 50 Euro verlost. Teilnehmen können sowohl an ADHS betroffene, wie auch nicht betroffene Studierende.

Bearbeitungszeit: ca. 10 Minuten.

Erstellt am 20.04.16 - Kategorie: abgeschlossen


20.04.16

Miriam Mulders, Universität Trier, Abteilung Entwicklungspsychologie, E-Mail: s1mimuld@uni-trier.de

Im Rahmen ihrere Bachelorarbeit an der Universität Trier führt Miriam Mulders eine Online-Studie zum Thema "Generativität und Einstellungen zum Tod" durch. Hierbei werden die Teilnehmer gebeten, eine Reihe von Aussagen (u. a. zur bisherigen Lebenszufriedenheit, zu persönlichen Einstellungen und Verhaltensweisen, dem Tod, Religion und Glaube) danach zu bewerten, inwieweit sie ihnen zustimmen. Zusätzlich werden einige Fragen zum empfundenen Gesundheitszustand gestellt und einige soziodemographische Angaben erhoben.
Das Mindestalter für die Studienteilnahme beträgt 35 Jahre.

Bearbeitungszeit: ca. 15 Minuten.

Erstellt am 20.04.16 - Kategorie: abgeschlossen


20.04.16

Maggie Mishinova, Goethe-Universität Frankfurt, E-Mail: s0923195@stud.uni-frankfurt.de

Im Rahmen meiner Bachelorarbeit in Psychologie an der Goethe Universität Frankfurt untersuche ich die Anpassungsprozesse von Migranten an eine neue Kultur und brauche eine möglichst große Anzahl an Teilnehmern vor allem aus Ostdeutschland!
Wenn *Sie selbst* oder *Ihre Eltern* dauerhaft nach Deutschland immigriert sind, würde ich mich freuen, wenn Sie einige Fragen zu Ihrer Person und zu Ihrem Erleben und Verhalten in Deutschland beantworten würden.
Auf die Weiterleitung meiner Umfrage auch an Freunde, Bekannte und Verwandte freue ich mich und bin Ihnen unendlich dankbar!

Bearbeitungszeit: ca. 20 Minuten

Erstellt am 20.04.16 - Kategorie: abgeschlossen


19.04.16

Gianna Butros, Universität Salzburg, E-Mail: gianna.butros@stud.sbg.ac.at

Im Rahmen ihrer Masterarbeit an der Universität Salzburg untersucht Gianna Butros die Zeitbegriffe von Menschen aus dem deutschsprachigen Raum im Vergleich zu arabischstämmigen Menschen. Die Teilnehmer werden hierbei gebeten, eine Reihe von Aussagen (u. a. zur persönlichen Zeitwahrnehmung, Pünktlichkeit, der eigenen Persönlichkeit) danach zu bewerten, inwieweit sie ihnen zustimmen. Zuletzt werden einige soziodemographische Angaben erhoben.

Bearbeitungszeit: ca. 10-15 Minuten.

Erstellt am 19.04.16 - Kategorie: abgeschlossen


19.04.16

Nora Bürger, Westfälische Wilhelms-Universität Münster, Psychologisches Institut, E-Mail: norabuerger@uni-muenster.de

An der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster wird aktuell eine kurze Online-Umfrage zum Thema "Zufriedenheit mit dem Körper" durchgeführt. Nach einigen soziodemographischen Angaben werden die Teilnehmer hierbei gebeten einen Text zu lesen und im Anschluss daran einige Fragen zu beantworten. Teilnehmer müssen zwischen 15 und 21 Jahre alt sein.

Bearbeitungszeit: ca. 5 Minuten.

Erstellt am 19.04.16 - Kategorie: abgeschlossen


18.04.16

Veneta Slavchova, RWTH Aachen, Lehr- und Forschungsgebiet Berufliche Rehabilitation, E-Mail: veneta.slavchova@rwth-aachen.de

An der RWTH Aachen wird aktuell eine Online-Studie durchgeführt, bei welcher Einstellungen gegenüber behinderten Menschen im beruflichen Kontext untersucht werden. Hierbei werden die Teilnehmer nach einigen soziodemographischen Angaben darum gebeten, sich in ein fiktives Szenario zu versetzen, in welchem sie eine Stelle besetzen müssen. Es folgt ein weiteres Szenario, zu dem einige Fragen beantwortet werden sollen. Danach werden die Teilnehmer gebeten einzuschätzen, welche Konsequenzen die Einstellung eines behinderten Mitarbeiters im Vergleich zur Einstellung eines nicht behinderten Menschen hätten. Es folgen weitere Fragen (u. a. zu Häufigkeit/Art des Kontakts zu Menschen mit Behinderung, Gedanken zum eigenen Tod/Sterben, gesellschaftlichen Themen etc.), die zu beantworten sind.
Psychologie-Studenten der RWTH Aachen erhalten für die Teilnahme eine halbe VP-Stunde. Außerdem haben alle Teilnehmer die Möglichkeit, einen von drei Amazon-Gutscheinen im Wert von 20 Euro oder einen Gutschein im Wert von 30 Euro zu gewinnen.

Bearbeitungszeit: 20-25 Minuten.

Erstellt am 18.04.16 - Kategorie: abgeschlossen


18.04.16

Dipl.-Psych. Stefanie Richter, Otto-Friedrich-Universität Bamberg,
Professur für Arbeits- und Organisationspsychologie, An der Weberei 5, 96047 Bamberg, E-Mail: stefanie.richter@uni-bamberg.de

Die Atmosphäre am Arbeitsplatz hat wesentlichen Einfluss auf die Leistungsfähigkeit von Beschäftigten. Doch welchen Einfluss haben das Verhältnis zu Kollegen und Führungskräften auf die psychische und körperliche Gesundheit von Beschäftigten?
Wie läuft die Studie ab?
• Wir garantieren eine strikte Anonymität und einen vertraulichen Umgang mit Ihren Daten.
• Es finden zwei Befragungen im Abstand von 3 Monaten statt.
• Sie erhalten per E-Mail Zugangslinks zu den Online-Fragebögen.
• Zeitgleich zur zweiten Befragung bitten wie Sie um eine Haarprobe in Form einer dünnen Haarsträhne. Eine ausführliche Anleitung zur Vorgehensweise und notwendige Materialien senden wir Ihnen vorab zu. Diese Probe ermöglicht uns die Bestimmung des Stresshormonspiegels, welcher als Indikator für Ihre körperliche Beanspruchung dient.

Bearbeitungszeit: ca. 15-20 Minuten.

Erstellt am 18.04.16 - Kategorie: abgeschlossen


11.04.16

Frank Aufhammer, Dipl.-Psych., Universität Osnabrück, Institut für Psychologie, Fachbereich Humanwissenschaften, E-Mail: faufhamm@uos.de

Im Rahmen zweier Bachelorarbeiten in der Pädagogischen Psychologie an der Universität Osnabrück führen wir eine Online-Studie zum Thema der Adaptivität spezifischer Persönlichkeitseigenschaften im Hinblick auf verschiedene Aspekte des Wohlbefindens und Beziehungserfahrungen durch. Teilnehmen dürfen alle Personen, die mindestens 18 Jahre alt sind. Unter allen Teilnehmenden werden vier Amazon-Gutscheine im Wert von je 20 Euro verlost.

Bearbeitungszeit: ca. 40 bis 60 Minuten

Erstellt am 11.04.16 - Kategorie: abgeschlossen




marker  Funktionen
marker  Archiv
marker  Syndication
Datenschutzhinweis | Impressum | Kontakt | © ZPID