e-learning in der Psychologie
marker  Home
marker  Suche
marker  Kategorien
marker  Links


18.04.16

Veneta Slavchova, RWTH Aachen, Lehr- und Forschungsgebiet Berufliche Rehabilitation, E-Mail: veneta.slavchova@rwth-aachen.de

An der RWTH Aachen wird aktuell eine Online-Studie durchgeführt, bei welcher Einstellungen gegenüber behinderten Menschen im beruflichen Kontext untersucht werden. Hierbei werden die Teilnehmer nach einigen soziodemographischen Angaben darum gebeten, sich in ein fiktives Szenario zu versetzen, in welchem sie eine Stelle besetzen müssen. Es folgt ein weiteres Szenario, zu dem einige Fragen beantwortet werden sollen. Danach werden die Teilnehmer gebeten einzuschätzen, welche Konsequenzen die Einstellung eines behinderten Mitarbeiters im Vergleich zur Einstellung eines nicht behinderten Menschen hätten. Es folgen weitere Fragen (u. a. zu Häufigkeit/Art des Kontakts zu Menschen mit Behinderung, Gedanken zum eigenen Tod/Sterben, gesellschaftlichen Themen etc.), die zu beantworten sind.
Psychologie-Studenten der RWTH Aachen erhalten für die Teilnahme eine halbe VP-Stunde. Außerdem haben alle Teilnehmer die Möglichkeit, einen von drei Amazon-Gutscheinen im Wert von 20 Euro oder einen Gutschein im Wert von 30 Euro zu gewinnen.

Bearbeitungszeit: 20-25 Minuten.

Erstellt am 18.04.16 - Kategorie: abgeschlossen


18.04.16

Dipl.-Psych. Stefanie Richter, Otto-Friedrich-Universität Bamberg,
Professur für Arbeits- und Organisationspsychologie, An der Weberei 5, 96047 Bamberg, E-Mail: stefanie.richter@uni-bamberg.de

Die Atmosphäre am Arbeitsplatz hat wesentlichen Einfluss auf die Leistungsfähigkeit von Beschäftigten. Doch welchen Einfluss haben das Verhältnis zu Kollegen und Führungskräften auf die psychische und körperliche Gesundheit von Beschäftigten?
Wie läuft die Studie ab?
• Wir garantieren eine strikte Anonymität und einen vertraulichen Umgang mit Ihren Daten.
• Es finden zwei Befragungen im Abstand von 3 Monaten statt.
• Sie erhalten per E-Mail Zugangslinks zu den Online-Fragebögen.
• Zeitgleich zur zweiten Befragung bitten wie Sie um eine Haarprobe in Form einer dünnen Haarsträhne. Eine ausführliche Anleitung zur Vorgehensweise und notwendige Materialien senden wir Ihnen vorab zu. Diese Probe ermöglicht uns die Bestimmung des Stresshormonspiegels, welcher als Indikator für Ihre körperliche Beanspruchung dient.

Bearbeitungszeit: ca. 15-20 Minuten.

Erstellt am 18.04.16 - Kategorie: abgeschlossen




marker  Funktionen
marker  Archiv
marker  Syndication
Datenschutzhinweis | Impressum | Kontakt | © ZPID