e-learning in der Psychologie
marker  Home
marker  Suche
marker  Kategorien
marker  Links


21.12.17

Julian Mack, M. Sc., Methodenzentrum des Rehabilitationswissenschaftlichen Forschungsverbundes Freiburg e.V., Universität Freiburg, Institut für Psychologie, Abt. für Rehabilitationspsychologie und Psychotherapie, E-Mail: julian.mack@psychologie.uni-freiburg.de

Im Rahmen der BEN-Studie soll untersucht werden, inwieweit negative Lebensereignisse in den vergangenen Monaten einen Beitrag zur persönlichen Entwicklung leisten. Um diesen Einfluss angemessen untersuchen zu können, ist es notwendig, Menschen mit und Menschen ohne belastendes Lebensereignis in den vergangenen Monaten über mehrere Zeitpunkte zu befragen und deren Entwicklung zu vergleichen. Dementsprechend sind Ihre Angaben ebenso relevant und hilfreich, falls Sie in den vergangenen Monaten kein negatives Lebensereignis erlebt haben sollten. Die Ziele der Studie sind: (a) die Prüfung mehrerer neuer Fragebögen, (b) die Identifikation von positiven und negativen Entwicklungen (nach Belastungen) sowie (c) die Untersuchung von Erklärungsmodellen zur Entstehung von positiven und negativen Entwicklungen nach Belastungen.

Teilnahmevoraussetzungen sind Volljährigkeit, ausreichend gute Deutschkenntnisse zur Bearbeitung der Fragebögen sowie eine ausreichende psychische Stabilität.

Bearbeitungszeit: (3 Messzeitpunkte, jeweils zwischen 12-35 Minuten)

Erstellt am 21.12.17 - Kategorie: abgeschlossen

Pingbacks:

Bisher keine Pingbacks für diesen Eintrag...




    April 2018
    Mo Di Mi Do Fr Sa So
     << <   > >>
                1
    2 3 4 5 6 7 8
    9 10 11 12 13 14 15
    16 17 18 19 20 21 22
    23 24 25 26 27 28 29
    30            
  • mehr...
marker  Funktionen
marker  Archiv
marker  Syndication
Datenschutzhinweis | Impressum | Kontakt | © ZPID